Kundgebung der "Freien Sachsen" in Chemnitz: Etwa 200 Demonstranten und Gegendemonstraten versammelten sich

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wohl dank starker Polizeipräsenz lief die Versammlung der rechten Kleinstpartei friedlich ab. Zur Gegendemo kamen ähnlich viele Teilnehmer. "Freie-Sachsen"-Redner Hartung befürchtet die Abschaffung der Gesellschaftsordnung - und ruft zur Abschaffung der Gesellschaftsordnung auf.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 11
    24
    vierst
    02.05.2021

    Während Nazifrei mit Abstand zueinander steht kann man auf anderen Fotos sehen wie die Gegendemonstranten dicht bei dicht stehen, ohne das von Seiten der Ordnungskräfte eingeschritten wird

  • 68
    33
    1970449
    02.05.2021

    Die Weiße Rose als Sympathie-Bekundung für einen Rechtsbeuger!

    Arme Sophie. Erst guillotiniert und post mortem auch noch von Querdenkern missbraucht...

  • 75
    41
    nemo
    01.05.2021

    Zwischenzeitlich kam es außerdem wohl zu der Formierung einer militanter Gruppe von Faschisten, die aus der Demo heraus wohl versuchten, Presse und Polizei anzugreifen. Also ganz so ruhig war es doch nicht.