Abo
Sie haben kein
gültiges Abo.
Schließen

Notfallplan für Bad und Sportzentrum

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Burgstädt.

Angesichts der Energiekrise erarbeitet die Stadt Burgstädt einen Notfallplan für das Sportzentrum Am Taurastein mit Sportbad, Sauna und Bowlinganlage. Damit sollen finanzielle Schäden für den Betreiber ABS und den Eigentümer Stadt abgewehrt werden, heißt es im Beschlussvorschlag für die Stadtratssitzung am Montag. Aufgrund des hohen Bedarfs an Strom und Gas seien die künftigen Kosten nicht abzusehen. Deshalb sollen Ältestenrat, Bürgermeister und ABS-Geschäftsführung vom Stadtrat beauftragt werden, schnell zu handeln, etwa beim Abschluss von Lieferverträgen. Mögliche Szenarien wären zudem eine Erhöhung der Eintrittspreise oder im Notfall die Schließung von Teilbereichen oder des Gesamtkomplexes. (bj)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.