Pflegeheim in Chemnitz schließt: Senioren müssen bis Monatsende Heim verlassen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Laut Betreiber fehlen Fachkräfte. Die Bewohner sollen bis zum Ende des Monats in anderen Einrichtungen unterkommen. Angestellte äußern Kritik an der Geschäftsführung.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 7
    0
    kte
    21.05.2021

    Die entscheidende Fachkraft hat gekündigt und niemand hatte geahnt, was folgt? Die 20 Mitarbeiter hatten also keine Ahnung, dass, wenn nurä eine einzige Fachkraft aufhört, der Fortbestand des Betriebs gefährdet ist? Seltsam.
    Wir werden sehen, was folgt. Vielleicht lässt sich das Haus in erhabener Lage ja auch in Form von Eigentumswohnungen versilbern.

  • 18
    0
    Lola
    15.05.2021

    Die Angestellten werden in Zeiten von Pflegekräftemangel schnell eine Anstellung finden.

    Aber was sollen die Heimbewohner denken?
    Denn selbst wenn sie ein neues Pflegeheim finden, ist es eine sehr heftige Umstellung für die alten Bewohner oder behinderten Bewohner.

    Auch wenn das Pflegeheim nichts dafür kann, so werden die Bewohner ja, praktisch aus ihrer Wohnung beschießen/gekündigt.

    Mein Mitgefühl für alle Angestellten und Bewohner.