Unbekannte Spaßvögel stellen Bank vorm Museum auf

7Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 0
    0
    PeKa
    12.05.2015

    Und die Sprengstoffspezialisten werden mittlerweile festgestellt haben, dass da gar kein Sprengstoff abgebracht war. Wozu auch? Wer sollte Interesse an der Zerstörung einer Rentnerstadt haben?

  • 0
    1
    gelöschter Nutzer
    12.05.2015

    Sorry, konnte ich vorhin nicht. FP erzählt mir nämlich manchmal, ich hätte schon 10 Artikel diesen Monat gelesen und machmal auch nicht. Die "älteren" Artikel lese ich in der printausgabe, aber dieser steht wohl erst morgen drin...

    Aber Sie haben natürlich Recht, pixelghost, erst lesen, dann schreiben :-)

  • 2
    0
    Pixelghost
    12.05.2015

    "mightMark" hat den Artikel offensichtlich bis zum letzen Satz gelesen.

    Sollte man eigentlich bei jedem Dokument machen: e-Mails, Rechnungen, Handbücher, Arbeitsvertrag, Renten- und Versicherungsverträge, Knigge...

  • 3
    0
    Pixelghost
    12.05.2015

    Die moderne Art des Bankings - in der Stadt der Moderne.

  • 0
    2
    gelöschter Nutzer
    12.05.2015

    @mighty mark: Die Bank wurde hingestellt und nicht mitgenommen. Dem SMAC scheints zu gefallen, sie haben es bei Twitter selbst verlinkt.

  • 0
    1
    Interessierte
    12.05.2015

    Da hatte einer eine gute Idee , da kann man wenigsten ordentlich sitzen und einen Plausch machen , wie man hier sieht ; und das Grün reißt natürlich alles heraus ...

    Mich würde aber mal interessieren , woher der Baum für diese Holzkunst hergekommen ist ...
    Ist das eventuell u.a. der Baum gewesen , der hinter dem Thälmann gefällt wurde ???
    Und wenn er das ist , wieso ist diese Kunst dann so teuer geworden , wenn das unser Baum war ?

  • 3
    0
    gelöschter Nutzer
    12.05.2015

    Diese Herrenlose Bank und herrenlose Pflanzenkübel werden Sprengstoffspezialisten zur Untersuchung mitgenommen haben.



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...