Vergiftetes Hundefutter verteilt: 50-Jährige gefasst

Tatverdächtige nutzte Rattengift

Chemnitz.

Eine 50-jährige Frau wurde am Mittwochabend von der Polizei gefasst. Sie hatte im Bereich der Augsburger Straße Giftköder für Hunde ausgelegt. Wie die Polizei mitteilte, fand ein Anwohner auf der Wiese vor der Augsburger Straße für Hunde präpariertes Fleisch. Die Polizei stellte vier Hackfleischbällchen und mehrere Schinkenstücke sicher, die mit blauem Rattengift und zum Teil kleinen, spitzen Gegenständen aus Metall bestückt waren.

Bei den Ermittlungen vor Ort, trafen die Beamten auf die 50-jährige Frau, die die Tat gestand. In ihrer Wohnung fand die Polizei das Rattengift und weitere Köder. Die aufgefundenen Köder und verschiedene Utensilien aus der Wohnung wurden sichergestellt.

Die Polizei ermittelt wegen des Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Außerdem wird überprüft, ob die Frau mit früheren Vorfällen in Verbindung steht. An der Augsburger Straße fraß in der Vergangenheit ein Hund einen mit einer Rasierklinge versehenden Köder. (el)

 

Bewertung des Artikels: Ø 4.4 Sterne bei 8 Bewertungen
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...