Vermutlich Giftköder ausgelegt

Chemnitz.

Ein Hundebesitzer hat bei der Polizei Anzeige erstattet, weil Unbekannte möglicherweise Giftköder im Chemnitzer Stadtteil Markersdorf ausgelegt haben. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, war der Mann mit seinem Hund gassi, als das Tier in der Markersdorfer Straße, nahe der Max-Müller-Straße, eine Wurst aufgenommen hatte. Der Besitzer nahm sie dem Hund sofort weg, weil er Gift darin vermutete. Der Vierbeiner wurde vorsorglich von einem Tierarzt behandelt. Proben des mutmaßlichen Giftköders konnte die Polizei nicht zur Untersuchung sicherstellen. Die Ermittlungen dauern an. (fp)

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...