Zehn neue Corona-Fälle in Chemnitz - auch Sehbehindertenschule betroffen

Nach Angaben der Stadtverwaltung müssen zahlreiche Kontaktpersonen in Quarantäne.

Chemnitz.

In Chemnitz sind am Donnerstag zehn neue Corona-Fälle gemeldet worden. Damit steigt die Zahl der seit Beginn der Pandemie positiv getesteten Personen auf 309. Wie die Stadtverwaltung weiter mitteilte, wurden fünf Personen aufgrund von Krankheitssymptomen getestet. Drei Menschen waren als Kontaktperson getestet worden und zwei Personen nach ihrer Einreise nach Deutschland.

Nach Angaben der Stdatverwaltung müssen zahlreiche Kontaktpersonen in Quarantäne. Weitere Tests wurden veranlasst.

Betroffen ist auch die Landesschule für Blinde und Sehbehinderte an der Flemmingstraße. Für zehn Personen - Schüler und Lehrkräfte - wurden entsprechende Maßnahmen angeordnet. (samü)

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    2
    Interessierte
    26.09.2020

    Von woher sind diese 2 Personen eingereist ?