Verkaufsverbot für Feuerwerk: Wird es ein stilles Silvester oder kaufen jetzt alle in Tschechien?

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In Sachsen gilt Böllerverbot auf öffentlichen Plätzen. Das heißt aber auch, dass auf Privatgrundstücken Raketen gezündet werden können. Doch deutschlandweit darf kein Feuerwerk verkauft werden. Pyrotechniker üben Kritik. Die Bundespolizei kontrolliert an der Grenze.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 32
    3
    KTreppil
    18.12.2021

    Man kann aber auch überbewerten, was das eine mal im Jahr anrichtet. Ich bin selbst großer Tierfreund, aber meine Katzen haben das eine Mal im Jahr bisher zum Glück immer unbeschadet in Stubenarrest überstanden. Der Feinstaub hat sich bis zum Neujahrsmorgen immer verzogen und in meinem Feier-Umfeld ging es immer vernünftig und ohne Unfälle ab. Wer sowieso unvernünftig ist, wird sich von den Verboten eh nicht abhalten lassen. In Tschechien laufen die Lifte und gibt's auch Böller, dort wird die Corona Problematik davon auch nicht kleiner oder größer. Es klingelt nur mehr in den Kassen. Alles eine Sache der Verhältnismäßigkeit, man kann immer alles übertreiben, wegen oder eben weil es sich um eine einzige Nacht handelt...Ansichtssache jedes Einzelnen. Böllerverbot rettet uns jedenfalls auch nicht, aber es vernichtet weitere Unternehmerexistenzen.
    Bin nur gespannt, was man als nächstes verbietet. Das Leben ist ein einziges Risiko, jeden Tag, jede Nacht.

  • 16
    14
    Dickkopf100
    18.12.2021

    Die Knallerei ist überbewertet, zum Feiern braucht es keine Böller. Aber jeder wie er/sie mag. Unsern Kater freut's, genau wie die meisten anderen Haustiere. Für die ist ein Feuerwerk die Hölle auf Erden. Sie wissen es eben nicht besser und haben furchtbare Angst. Feuerwerks-Verbot, ob nun berechtigt oder nicht, da scheiden sich die Geister. Mich stört das Verbot nicht, denn ich verzichte schon viele Jahre auf Dinge, die sinnlos Krach machen. Dabei denke ich weniger an die Umwelt, sondern eben nur an die Tiere in meinem Wohnumfeld. Wer einmal selbst erlebt hat, wie stubenreine Haustiere aus purer Angst zum Jahreswechsel mitten in die Stube "pieseln", der weiß wovon ich rede.....