Virtuelle Bergparade: Bergleute aus dem Erzgebirge zeigen die Kraft, die sie zusammenhält

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Weihnachtstraditionen werden nirgendwo so wie im Erzgebirge gepflegt. Dafür ist die Region weltweit bekannt. Jedes Jahr im Advent locken diese Touristen an, vor allem dann, wenn die Paraden und Aufzüge der Habitträger stattfinden. Die größte Bergmannsparade in Sachsen findet immer zum Abschluss am 4. Advent in Annaberg-Buchholz statt. Doch das ist auch dieses Jahr nicht möglich. Andreas Rössel aus Bad Schlema wollte sich damit nicht abfinden. Er startete einen Aufruf zu einer virtuellen Bergparade - und ist angesichts der Einsendungen von der Resonanz überwältigt.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.