Veilchen trauern um Wismut-Spieler Kurt Viertel

Aue.

Kurt Viertel, in den 1950er-Jahren Spieler der damaligen BSG Wismut Aue/SC Wismut Karl-Marx-Stadt, ist im Alter von 90 Jahren gestorben. Wie Fußball-Zweitligist Erzgebirge Aue am Mittwochvormittag mitteilte, starb der einstige Oberligaspieler bereits am 19. Juli dieses Jahres.

Viertel gewann mit Wismut drei DDR-Meisterschaften und 1955 den FDGB-Pokal. 1956 stand er im Freundschaftsspiel gegen den 1. FC Kaiserlautern, das die Pfälzer um Weltmeister-Kapitän Fritz Walter mit 3:5 für sich entschieden, vor mehr als 110.000 Zuschauern im Leipziger Zentralstadion auf dem Rasen. In 130 Punktspielen für die Auer schoss er 53 Tore. 1960 bestritt er seine letzte Oberligapartie. (sesi)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.