Märchenhäuser bleiben länger stehen

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Schwarzenberg.

Am Brunnen in der Schwarzenberger Altstadt bringen seit dem 3. Dezember Märchenhäuser Kinderaugen zum Leuchten. Täglich von 14 bis 19 Uhr können zum Beispiel Hans im Glück, der gestiefelte Kater und das Rumpelstilzchen beobachtet werden. Abhängig von der filigranen Technik der Häuschen plant die Stadtverwaltung, diese Märchenhäuser über die Weihnachtsfeiertage stehen zu lassen und erst an den Tagen darauf abzubauen. So kann die Zeit bis dahin noch für Spaziergänge durch die beleuchtete Innenstadt genutzt werden, auch am Weihnachtsberg entlang der Bahnhofstraße bis zur Alt- und zur Vorstadt. (stl)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.