Schüler und Künstler kooperieren

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Erzgebirge.

Schulklassen können jetzt wieder über das Mobilitätsprogramm "Kulturpass't!" mit Akteuren aus den Bereichen Kunst und Kultur kooperieren, um Bildungsprojekte gemeinsam zu erleben und zu gestalten. In den vergangenen Wochen haben Künstler, Einrichtungen und in der Vermittlung von Kunst und Kultur tätige Menschen Angebote der kulturellen Bildung entwickelt. Daraus ist der neue Katalog der Angebote mit 87 Projektmöglichkeiten entstanden, teilt Manja Dahms mit, die Leiterin des Kultursekretariats des Kulturraums Erzgebirge-Mittelsachsen. Schulklassen können aus dieser Sammlung ihr Wunschangebot auswählen und einen Projekttag planen. Dabei fallen keine Eigenanteile für die Schüler an. Das Mobilitätsprogramm "Kulturpass't!" erstattet den teilnehmenden Schulklassen die Projektaufwendungen für die Partner aus der Kultur und darüber hinaus auch die Fahrtkosten. Träger des Programmes "Kulturpass't!" sind die Netzwerkstellen für Kulturelle Bildung der Kulturräume Vogtland-Zwickau und Erzgebirge-Mittelsachsen. (bz)www.kulturpasst.de

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.