Autorin Anne Rice gestorben

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Ihre Vampir- und Hexengeschichten verkauften sich weltweit millionenfach

Literatur.

Die US-amerikanische Autorin Anne Rice, Autorin des Romans "Interview mit einem Vampir", ist tot. Sie starb am Samstag im Alter von 80 Jahren an den Folgen eines Schlaganfalls, wie ihr Sohn Christopher auf dem offiziellen Facebook-Account der Autorin und auf Twitter mitteilte. Anne Rice galt als "Königin des Schauerromans". Ihre Vampir- und Hexengeschichten verkauften sich weltweit millionenfach, "Interview mit einem Vampir" wurde erfolgreich verfilmt. Rice wurde am 4. Oktober 1941 unter dem Namen Howard Allen O'Brien in New Orleans geboren. Aufgewachsen in einer streng katholischen Familie in der US-Südstaatenmetropole, sagte sie sich am College vom Christentum los. Sie schrieb erfolgreich Schauerromane über Vampire, Hexen und Werwölfe. Rice verfasste unter Pseudonym auch erotische Romane und Sexschocker. Den größten Erfolg aber bescherten ihr Vampire. Die Hollywood-Verfilmung von "Interview mit einem Vampir" (1994) mit Tom Cruise und Brad Pitt machte Rice weltberühmt. Ein ganzer Vampir-Zyklus entstand und verkaufte sich weltweit millionenfach. (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.