Feine Sahne Fischfilet: Durch finstere Momente

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Frontmann Jan "Monchi" Gorkow über Heuchelei, überfüllte Flüchtlingslager, Mut und Menschlichkeit


Mit wenigen Klicks weiterlesen

  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

11 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    7
    Hankman
    03.11.2018

    Danke für das Interview. Tja, wenn man sich das alles mal in Ruhe durchliest, wenn man die Lieder hört und weiß, dass die Band den einen umstrittenen Song schon seit Jahren nicht mehr spielt, weil sie sich eben weiterentwickelt hat ... Wenn man also mal versucht, ganz sachlich alles zu bewerten, da fragt man sich dann doch, was dieses ganze Gekeife aus der rechten Ecke gegen die Band sollte. Die wütenden Vorwürfe gegen den Bundespräsidenten, weil er das "Wir sind mehr"-Konzert gutgeheißen hatte. Dieses ganze anmaßende, wichtigtuerische Geschrei. Diese scheinmoralische Propaganda. Vor so etwas darf man nicht einknicken, nicht den Schwanz einziehen, da muss man sich behaupten.

    Ich bin kein Fan von FSFF. Auch nicht von Freiwild. Aber ich finde, man sollte beide erst mal als Künstler respektieren, sich ganz sachlich anschauen, was sie machen und sich dann eine Meinung bilden. Den einen oder den anderen einfach ein paar aus dem Kontext herausgerissene Textzeilen um die Ohren zu hauen, ist Unsinn.