Betrüger verschicken E-Mails im Namen von 1&1

Mit immer neuen Tricks versuchen Betrüger im Internet, an Nutzerdaten zu kommen. Derzeit sollen 1&1-Kunden hinters Licht geführt werden. Wie sich Verbraucher schützen können.

Düsseldorf (dpa/tmn) - Schnell die eigenen Daten bestätigen oder das Konto bei 1&1 wird gesperrt? Wer eine solche Mail erhält, sollte sie am besten sofort löschen, rät die Verbraucherzentrale Nordrhein-Westfalen.

Dahinter steckt nämlich nicht der Internet-, E-Mail- und Hostinganbieter, sondern es handelt sich um Betrüger, die in den Besitz der Anmeldedaten von 1&1-Kunden kommen wollen. Wer auf den Schwindel bereits hereingefallen ist, sollte schleunigst sein Passwort in den 1&1-Kontoeinstellungen ändern.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...