Spieleplattform Steam mit Rekordzahl gleichzeitiger Nutzer

Schulen schließen, Freizeitveranstaltungen werden abgesagt. Die Corona-Krise zwingt uns, mehr Zeit zuhause zu verbringen. Da bleibt mehr Zeit für Computerspiele.

Seattle (dpa) - Viele Menschen bleiben in der Coronavirus-Krise zuhause - und nicht wenige vertreiben sich die Zeit mit Videospielen. Jetzt gibt es auch Zahlen, die das belegen: Die Games-Plattform Steam erreichte am Wochenende einen Höchstwert gleichzeitig aktiver Spieler bei 20,3 Millionen.

Es ist ein steiler Anstieg in kurzer Zeit. Die 19-Millionen-Marke war erst Anfang Februar überschritten worden, wie aus der Steam-Statistik hervorgeht. Das populärste Game war dabei das Kampfspiel «Counter-Strike: Global Offensive», das von mehr als einer Million Nutzer gespielt wurde.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.