Wie kann ich eine Whatsapp-Gruppe unauffällig verlassen?

Fast jeder kennt das: Ständig trudeln in einer Whatsapp-Gruppe neue Nachrichten ein. Obwohl man den digitalen Gesprächsfaden längst verloren hat und der Gruppe nicht mal freiwillig beigetreten ist, hängt man jetzt irgendwie mit drin. Gibt es ein Entkommen?

Berlin (dpa/tmn) - Manche Frage traut man sich kaum zu stellen - nicht einmal dem Partner, und auch nicht einem Arzt oder Anwalt. Das Thema ist unangenehm, der Einblick in die persönlichen Lebensumstände könnte peinlich und tief werden, vielleicht drohen sogar rechtliche Konsequenzen.

Doch wie gut, dass einen Freund gerade ganz genau dasselbe Problem beschäftigt. Fragen wir also doch mal für ihn...

Die Frage heute: Wie komme ich aus einer nervigen Whatsapp-Gruppe raus, ohne den anderen Mitgliedern vor den Kopf zu stoßen?

Die Antwort: Im Prinzip gar nicht. Denn es gibt keine Möglichkeit, eine Gruppe heimlich zu verlassen. Die anderen Mitglieder bekommen immer einen Hinweis, wer der Gruppe den Rücken gekehrt hat. Ein Ausweg für diese missliche Situation kann aber sein, Gruppenbenachrichtigungen für einen bestimmten Zeitraum stummzuschalten. Nachrichten von Gruppenmitgliedern finden dann zwar weiterhin ihren Weg aufs Smartphone - man bekommt davon aber nichts mehr mit, weil das Telefon dann kein Signalgeräusch mehr von sich gibt und auch nicht mehr vibriert.

Auf Android-Geräten öffnet man dazu die jeweilige Gruppe und tippt auf den Gruppenbetreff, dann auf «Benachr. stummschalten», um danach die Zeitspanne für die Stummschaltung zu wählen, also etwa ein Jahr, eine Woche oder acht Stunden.

Wer gänzlich Ruhe von der nervenden Gruppe haben möchte, darf nicht vergessen, auch den Punkt «Benachrichtigungen anzeigen» zu deaktivieren, damit es auch keine Hinweise auf Neuigkeiten aus der Gruppe mehr auf den Benachrichtigungsbildschirm schaffen.

Bei iOS-Geräten läuft das Stummschalten ganz ähnlich: Gruppe öffnen, auf Gruppenbetreff tippen und dann «Stumm» wählen, gefolgt von der gewünschten Zeitspanne.

Bewertung des Artikels: Ø 1 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...