Corona: Sieben neue Fälle in Mittelsachsen

Damit steigt die Zahl auf 68

In Mittelsachsen sind sieben weitere Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden. Wie das Landratsamt berichtet, wohnen zwei im Raum Döbeln, vier im Raum Mittweida und ein Infizierter im Raum Freiberg. Die Betroffenen sind zwischen 52 und 79 Jahre alt. Damit gibt es 68 Fälle in Mittelsachsen. 238 Personen befinden sich in Quarantäne. (lasc)

Coronavirus: Unser Angebot zur Lage in Sachsen, Deutschland und der Welt

0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.