Corona-Spaziergang in Freiberg erstmalig angemeldet

Freiberg.

Bei einem Corona-Spaziergang sind am Montagabend über 50 Personen durch die Freiberger Innenstadt gelaufen. Begleitet wurde der Spaziergang von einem Beamten der Polizei sowie der Versammlungsbehörde. Auch Schilder wurden gehalten. Los gingen die Personen im Albertpark, gingen über die Petersstraße, Obermarkt, Burgstrasse auf den Schloßplatz und setzten den Spaziergang über die Brennhausgasse zum Untermarkt fort in Richtung Obermarkt. Eine Person mit einem Plakat posierte vor der Redaktion der Freien Presse in Freiberg am Obermarkt. Auf dem Obermarkt wurden unterdessen Flyer verteilt. Nach dem Laufen von Runden und dem Singen von "Die Gedanken sind frei" sowie dem "Steiger" löste sich die Versammlung auf. Der Spaziergang war zum ersten Mal angemeldet. Wegen mangelnder Anmeldung war der Spaziergang von Personen gegen Coronaauflagen in die Kritik geraten, wie die Freie Presse berichtete. Der heutige Spaziergang verlief sichtlich störungsfrei. (efh) 

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Nixnuzz
    07.07.2020

    Na bitte - geht doch! Anruf genügt, bürokratisch genehmigt nach allen rechtsstaatlichen Vorgaben.

  • 0
    0
    Tokru
    06.07.2020

    Schade, kann den Spruch auf dem Plakat nicht lesen.