Erste Schneezäune sind aufgebaut

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Memmendorf/Oberschöna.

Als Schutz vor Verwehungen werden im Landkreis Mittelsachsen Schneezäune, die eine Gesamtlänge von 53,2 Kilometern haben, errichtet. "Wir bauen sie in den nächsten Wochen an zahlreichen sensiblen Punkten auf, die besonders von Schneeverwehungen betroffen sind", erklärte Dirk Schlimper, Leiter des Referates Straßenbetriebsdienst. Entlang der B 173 zwischen Memmendorf und Oberschöna stehen sie bereits. Landrat Matthias Damm ergänzte: "Sie mildern, aber sie können die Verwehungen nicht ganz aufhalten. Daher ist es stets wichtig, die Fahrweise der Witterung anzupassen." Der Winterdienst könne nicht überall gleichzeitig sein. Rund zweieinhalb Stunden brauche ein Fahrzeug, um wieder an derselben Stelle zu sein. "Bei extremer Witterung setzen wir Prioritäten auf die Bundesstraße beziehungsweise Busstrecken", so Schlimper. (ug)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.