Konzepte im Widerstreit

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Die Planung zieht sich in die Länge, die Kosten explodieren: Die Landestalsperrenverwaltung kommt mit ihrem Hochwasserschutzkonzept für die Freiberger Mulde und die Bobritzsch seit 2004 nicht so richtig voran. Weder für das Rückhaltebecken bei Oberbobritzsch noch für sein Pendant bei Mulda ist ein Baubeginn in Sicht. Woran liegt das? Und welche Alternativen gäbe es? Wieland Josch und Steffen Jankowski haben Fakten zusammengetragen.Die Orte in der Freiberger Region haben nicht nur während der "Jahrhundertfluten" 2002 und 2013 Überschwemmungen erlebt. Auch lokale Starkregen haben Schäden verursacht. Zum besten Schutz vor den Wassermassen gibt es unterschiedliche Ansichten.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.