Inzidenzwert steigt auf 116,5

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Mittweida.

Das Coronainfektionsgeschehen in Mittelsachsen ist weiter in Fahrt. Der Inzidenzwert, der aussagt, wie viele Personen sich pro 100.000 Einwohner binnen sieben Tagen infiziert haben, lag am gestrigen Montag bei 116,4 und hat sich damit innerhalb einer Woche mehr als verdoppelt. Am Montag, 27. September, wurde der Wert vom Robert-Koch-Institut noch mit 43,5 angegeben, am Sonntag lag er bei 111,1. Seit Beginn der Pandemie haben sich laut Landratsamt Stand Montag 25.287 Mittelsachsen nachweislich mit dem Virus infiziert, das waren fünf mehr als bis zum Sonntag. Die Anzahl der im Zusammenhang mit Corona Verstorbenen liegt weiter bei 716. Aktuell werden vier Covid-Patienten in mittelsächsischen Kliniken behandelt, davon ist einer so schwer erkrankt, dass er beatmet werden muss. (bp)

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.