Mann verstirbt im Straßenverkehr

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:
Penig.

Ein 69-jähriger Mann ist am Donnerstag in Penig während der Autofahrt aus gesundheitliche Problemen zusammengesackt und am Unglücksort verstorben.

Der Mann war nach Angaben des Polizeiführers vom Dienst, Martin Hänel, gegen 13 Uhr auf der Chemnitzer Straße unterwegs, als er an der Kreuzung von der Straße abkam und auf Höhe der Tankstelle zum Stehen kam. Ersthelfer konnten dem Autofahrer nicht mehr helfen. Ein Notarzt stellte wenig später den Tod des Mannes fest.

Neben Polizei und Rettungsdienst war auch die Feuerwehr mit acht Einsatzkräften und einem Fahrzeug vor Ort. "Wir haben den Motor ausgestellt und das Auto vor dem Wegrollen gesichert", erklärte Gemeindewehrleiter Thomas Cramer. Außerdem wartete die Feuerwehr auf das Eintreffen des Bestatters, der den Leichnam abholte. (acr)

Das könnte Sie auch interessieren

00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.