Finanzminister will Teilabschaffung des Soli schon im Sommer

Der Finanzminister hat viel Geld übrig - doch wohin damit? Auch Scholz ist nun dafür, Millionen von Soli-Zahlern früher zu entlasten. Das sei verkraftbar.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

1Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    TanteHilde
    17.02.2020

    Die Abschaffung des Soli stellt in erster Linie eine Verbesserung für besser Verdienende dar. Die Gelder hätten im Strukturaufbau Ost und in anderen schwächelnden Gebieten zur Ansiedlung/Gründung von Unternehmen, welche dann vor Ort (Produktionsstätte) Steuern erwirtschaften, investiert werden müssen. Der Förderalismus, den unsere Regierung betrieben hat, stärkt in erster Linie die Mutterkonzerne großer Firmen, welche damit dann deren Standorte noch reicher machen und die Orte der Produktion außer Belastung und Lohnsteuer nichts davon haben.