Grünen schwimmen auch in Hessen auf der Erfolgswelle

Die Schwäche von CDU und SPD spült die Grünen in Umfragen ganz weit nach oben. In Hessen scheint fast jedes denkbare Bündnis möglich.

7Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    1
    cn3boj00
    25.10.2018

    Lieber @Hirtensang, ja die FDP war (kleiner) Koalitionspartner. Da konnte sie natürlich die Richtung der Politik ganz entscheidend mitbestimmen. Ungefähr so wie die SPD heute.
    Und eins finde ich einfach lächerlich: Die Union als links-rot-grün zu bezeichnen. Eine Partei, die zu 200% die Interessen der Konzerne und Großagrarier vertritt, unter der arme ärmer und reiche reicher werden. Wie verwirrt muss man da sein...

  • 1
    1
    Hirtensang
    25.10.2018

    Die FDP war seit 1945 in 16 Kabinetten an der Regierung beteiligt. Mehr als 30 Politiker der FDP haben als Minister in den unterschiedlichsten Kabinetten gesessen. Nicht nur die Union und die SPD haben die Regierungen gestellt.!

  • 3
    3
    ralf66
    24.10.2018

    @cn3boj00, wissen Sie was, wenn ich alles glaube, aber eins glaube ich nicht, dass Personalveränderungen bei der CDU einen Sinn machen, ein Kanzlerwechsel, dass dann in der CDU eine andere Politik gemacht wird, die CDU hat sich bis zur Unkenntlichkeit nach links, rot, grün entwickelt, von welcher Altpartei hätten Sie den gern den neuen Kanzler, der die Probleme wo Sie meinen die Menschen wären damit ''(zu Recht)'' unzufrieden löst? Die Altparteien, sind doch in ihrer Politik, bei viele Sachen total gleichgeschaltet, was soll denn da anders werden, mit wem und wann?

  • 4
    5
    cn3boj00
    24.10.2018

    Tja Ralf, erstens gab es in der geschichte der BRD bisher nur zwei Parteien, die regiert haben, CDU/CSU und SPD. Die anderen hatten bisher eher noch keine Gelegenheit dazu. Und man kann von der Groko im Allgemeinen und Merkel im speziellen halten was man will: viele menschen, die damit (zu Recht) unzufrieden sind, finden für sich eine andere Alternative, als an die selbsternannten Retter der Nation hereinzufallen. Zum Glück!
    Im übrigen postuliere ich mal: wenn Merkel zurücktreten würde, würde sich die Zahl der AfD-Wähler (die Sie für die einzigen vernünftigen Bürger halten, gott bewahre) vermutlich sogar halbieren. Leider ist diese "Rettungsmaßnahme" nicht zu erwarten.

  • 4
    7
    ralf66
    24.10.2018

    @Blackadder, es geht hier leider nicht um das Thema wer die Wahrheit gepachtet hat, oder um Sekten-Denken, ich denke, die Grünen, SPD, CDU, FDP, Linke und CSU sind lange genug im politischen Geschäft, sie hatten viele Jahrzehnte Zeit, eine Politik zu machen, die allen gerecht wird und dem Land Deutschland dient, denn dafür wurden diese Parteien jahrzehntelang auch gewählt, diese Parteien hatten uneingeschränkt über jahrzehte das Sagen, konnten gestalten, revormieren, abschaffen, einführen, sie hatten aber bei allen Tun und Handeln die Pflicht, dass Land so zu führen und zu regieren, dass dem Land Deutschland kein Schaden entsteht, dass ist zur Zeit so nicht mehr gegeben, einen Teil der Menschen fällt es eben auf, auch wenn es zur Zeit nur zwischen 10%-15% der Bevölkerung des Landes sind, dass in der derzeitige Innen- und Außenpolitik, der oben genannten Parteien, gravierende Fehler gemacht werden, diese Bürger des Landes sind keine Lobbyisten, oder Sektenanhänger, nein, es sind besorgte Bürger, die für das Land Deutschland das Beste wollen. Ich denke @Blackadder, Sie müssen sich das so gefallen lassen, anfangen die Fakten zu sehen wie sie sind, eine andere Politik machen und zwar in erster Linie eine nationale Politik, wie es übrigens die Länder um uns herum tun.

  • 6
    7
    Blackadder
    24.10.2018

    Und da ist er wieder, der typische AfD Anhänger: alle anderen sind beeinflusst und haben keine eigene Meinung, ein gibt nur die Alternativen AfD vs. Altparteien.

    Sorry, das ich für mich kein normaler politischer Diskurs über Inhalte. Das ist Sekten-Denken. Wir vs. Die. Und nur "wir" haben die einzige Wahrheit gepachtet.

  • 7
    8
    ralf66
    24.10.2018

    In Hessen bewahrheitet sich wahrscheinlich das, was Alexander Gauland sinngemäß so gesagt hat: "Den Menschen hat man eingeredet, dass es in Deutschland zwischen Faschismus und den Altparteien absolut keine Alternative gibt, ein Staatssystem wie die Schweiz es hat, kommt hier niemanden in den Sinn.''
    Die Wähler, die erst CDU gewählt haben und jetzt die Grünen wählen, haben meiner Ansicht nach keine politische Meinung!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...