Holocaust-Gedenktag: Mahnung gegen Rassenwahn und Hass

Zum Gedenktag für die Opfer des Nationalsozialismus mahnt nicht nur die Kanzlerin zum Aufstehen gegen Antisemitismus. Außenminister Maas regt einen neuen Umgang bei der Vermittlung der NS-Verbrechen an.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 4
    0
    Freigeist14
    28.01.2019

    Am 75.Jahrestag des Endes der Blockade Leningrads wäre ein >Aufstehen gegen Rassenwahn und Hass < besonders eindrucksvoll gewesen,wenn man an den Feierlichkeiten in St.Petersburg teilgenommen .hätte .

  • 3
    5
    franzudo2013
    27.01.2019

    Etwas einseitig, der Herr Laschet. Antisemitismus von rechts, von links und von muslimischen Migranten muss bekämpft werden. Sollte in Deutschland eigentlich Staatsräson sein.

  • 8
    3
    BlackSheep
    27.01.2019

    Hübscher Spruch, welche Partein sind denn so verantwortlich für einen immer schlechtern Unterricht, damit natürlich auch Geschichtsunterricht?



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...