Knapp 500 Rechtsextremisten per Haftbefehl gesucht

Berlin (dpa) - Die Zahl der mit Haftbefehl gesuchten Rechtsextremisten ist nach einem Medienbericht gestiegen. Sie lag Ende März bei 497 gegenüber 467 im September, wie die Zeitungen der Funke-Mediengruppe berichteten.

Sie berufen sich auf eine Antwort der Bundesregierung auf eine Anfrage der Linksfraktion. Die weitaus meisten wurden wegen allgemeinkrimineller Straftaten wie Diebstahl, Betrug oder Verkehrsdelikten gesucht.

Gegen einige Tatverdächtige lagen dem Bericht zufolge mehrere Haftbefehle wegen verschiedener Delikte vor, deshalb war die Zahl der offenen Haftbefehle insgesamt mit 657 höher. Mehr als 85 Prozent bezogen sich auf allgemeinkriminelle Straftaten. Um politisch motivierte Gewaltdelikte ging es bei 2,7 Prozent - konkret bei 18 - der nicht vollstreckten Haftbefehle. Überwiegend handelte es sich um Körperverletzungen und Widerstand gegen Vollstreckungsbeamte.

Insgesamt gingen die Behörden von bundesweit 185.000 offenen Haftbefehlen aus, hieß es.

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
6Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

  • 1
    1
    Distelblüte
    18.06.2019

    @sunhiller: Lachen Sie noch oder werden Sie schon nachdenklich?

  • 4
    2
    SimpleMan
    17.06.2019

    @sunhiller nur mal so erwähnt ... https://www.freiepresse.de/nachrichten/deutschland/rechtsextreme-morde-nun-auch-an-amtstraegern-artikel10542346

  • 6
    6
    sunhiller
    14.06.2019

    "Um politisch motivierte Gewaltdelikte ging es bei 2,7 Prozent - konkret bei 18 - der nicht vollstreckten Haftbefehle...."

    und dieser Antrag kam auch noch von den Linken...

    Ich hau mich weg...

  • 7
    3
    Nixnuzz
    14.06.2019

    @Distelblüte: Manchmal braucht es keine weitere Kommentierung..aber ein dicker grüner!

  • 6
    8
    Distelblüte
    14.06.2019

    @Nixnuzz: Darf ich mit einer satirischen Erwiderung vom Känguru antworten?
    „Deine Einstellung ist grundsätzlich löblich und deine Absicht zumindest verständlich, aber da du forderst „raus“ stelle dir doch bitte auch die Frage woraus und wohin. Raus aus Deutschland schön und gut, aber wohin? Denn wer will die wohl haben? Keiner! Es hat dem Ausland verständlicherweise keineswegs gefallen als die Nazis das letzte mal in großer Zahl aus Deutschland marschierten. Schließlich musst du noch bedenken, dass die Nazis dann selber Ausländer wären und wenn du die dann immernoch hassen würdest wärst du dann selber Nazi und müsstest dann selber raus und woraus und wohin? Du hättest also genauso gut schreiben können SELBER […]*“ :D

  • 10
    6
    Nixnuzz
    14.06.2019

    Abschieben! Alle abschieben - egal wohin!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...