Russenmafia: Die unheimliche Bruderschaft der Diebe

Das Bundeskriminalamt warnte im Sommer vor einer Ausbreitung der Russenmafia. Am Mittwoch gab es Razzien in drei Bundesländern. Eine Gruppe gilt als besonders gefährlich.

3Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    0
    BlackSheep
    04.11.2016

    @Katracer, man sollte Themen die nicht zusammengehören auch nicht vermengen.

  • 4
    0
    saxon1965
    03.11.2016

    Es wäre interessant, wenn die FP berichten würde was aus den neun, dem Haftrichter vorgeführten, Asylsuchenden wird.
    Ob es unser Rechtssystem zulässt, dass diese automatisch ihr Recht auf Asyl verlieren?
    Ob diese Kriminellen, nach evtl. Verbüßung ihrer Strafe, konsequent abgeschoben werden und mit einem Wiedereinreiseverbot belegt werden?
    Wer die für den deutschen Staat entstandenen Kosten trägt und ob die Geschädigten entschädigt werden?

  • 4
    2
    kartracer
    03.11.2016

    Da gerne zwischen den "bösen" Russen und der
    "guten" Ukraine differenziert wird, sollte das doch bitte auch
    in der Kriminalität geschehen!
    Wo landet das meiste Diebesgut, insbesondere Autos,
    in der Ukraine und in Litauen, mit der Brücke über Polen.
    Korrekt geht anders!



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...