Seehofer löst Kritik und Spott aus

Will Seehofer den Trump machen? Nein, versichert er selber. Er will künftig zwar selbst twittern - aber anders als der US-Präsident. Gleichwohl zieht Seehofer mit seiner Ankündigung Spott auf sich. Es gibt aber auch scharfe inhaltliche Kritik an seiner Bierzelt-Rede.

2Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 0
    1
    Nixnuzz
    03.08.2018

    Normalerweise würde hier mein "spezieller" Text stehen, aber ich emmpfehle mal diese Konkurrenzzeilen: ( Glosse: CSU-Chef Horst Seehofer twittert jetzt !)

    https://www.sueddeutsche.de/bayern/horst-seehofer-csu-twitter-1.4080262

  • 1
    4
    Nixnuzz
    03.08.2018

    "#Seehofer kündigte gestern in einer Bierzelt-Rede an, mit Twitter zu starten weil er seine «Wahrheiten» sonst nicht «in die breitere Bevölkerung» bekomme. "
    Horschti - wie weit bist du abgesackt... Für Bayern mag es reichen - als Bundesinnenminister mit umfangreichen und vielfältigem Aufgabenbereich wohl nicht mehr... Fr. Merkel, das Ressort sollte neu besetzt und aufgeteilt werden. .. aber bitte nicht an das derzeitige CSU-Personal...bitte nicht...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...