Streit in der Union - Seehofer: «Mutter aller Probleme»

In der Asylpolitik liegen die Spitzen von CDU und CSU seit langem über Kreuz. Nach den Protesten und Ausschreitungen in Chemnitz flammt der Streit neu auf. Innenminister Seehofer jedenfalls legt sich keine Zurückhaltung auf.

7Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 3
    3
    BlackSheep
    06.09.2018

    Migrationspolitik macht keine Probleme? https://www.welt.de/politik/deutschland/plus181432658/Angriff-auf-Klub-Frosch-Betreiber-lehnen-Abschiebung-der-Taeter-ab.html

  • 4
    1
    Nixnuzz
    06.09.2018

    @Blackadder: ..solange die SPD mitspielt...

  • 9
    8
    Blackadder
    06.09.2018

    Wie schreibt der Postillion so schön: Seehofer weiß nicht, was er noch tun soll um endlich gefeuert zu werden.

    Wirklich Satire? Na ich weiß ja nicht.

  • 4
    3
    Nixnuzz
    06.09.2018

    Irgendwie schau ich nicht mehr durch, was und wie Hr. Seehofer denkt. Hatte er erwartet, durch die Berufung als Bundesuniversalminister der eigentliche Leiter dieser Republik zu sein? Glaubt er mit seinem "väterlichen und konservativen Handeln" endlich Ordnung in diesen "mütterlich verzogenem" Staat einzubringen? Jetzt - 2018 - wird immernoch so über die 2015 offenen Grenzen diskutiert, als ob das heute noch so wäre! Ein damals ausgeschaltetes Grenz-Kontrollsystem wurde wieder eingesetzt. Das Registriersystem des BamF wurde damals überrannt und soff ab. Heutzutage wird kontrolliert und das BamF funktioniert wohl wunschgemäß. Man streitet sich bewußt über die "2015er Durchgerutschten" mit gefühlten Mengen von damals, um dies auf die 1/10 oder weniger kontrolliert Einreisenden anzuwenden. Es gibt einen Schwebe- oder Bodensatz an "Illegalen", die da sind und mit den mittlerweile verstärkten Kontrollen "abgefischt" werden. Zufallsfunde inklusive. Aber die erfolgten weiten Staatsänderungen lassen sich aber nicht vor 2015 zurückdrehen. Andererseits werden sich erfolgreich Integrierende "ordentlich rechtsmäßig" eingesammelt und in die Pampa oder so "rückintegriert". Unnötige Recht-Anwendungen wurden vermieden!. Wie werden die noch immer existerenden sonstigen Staatsbürgerprobleme inklusive vernünftiger Integration dann gelöst? Genauso wie Punktuelle Straftaten den Ruf nach Handlungen erfordert, verschwinden die wenigen Meldungen von erfolgreicher Integration und Einleben in diesem Land im täglichen Medienrauschen. Und wie oft wird aus perönlichem Unverständnis, deutscher Zwangsvereinigung oder Fremdsein Zugang zueinander vermieden - der is' nich' von doa - und mittels Gockelgehabe Krawall gemacht? Aber: Wieviel Gewinn wurde mit "Flüchtlingssammellagern" von manchen Bundesbürgern auf Kosten der Steuerzahler gemacht? Scheinbar funktioniert heute der Menschen-Verteilungsmechanismus im Land und das nahezu geräuschlos.. 300.000 in Sozialversicherungspflichtigen Jobs. ..und das auf unsere Kosten !? Geht? - bloß nicht - oder.. ? Vielleicht schaffen wir es jetzt, das sich Wessis und Ossis schon mal gegenseitig respektieren und die persönlichen Lebensläufe akzeptieren. Darauf einen "Blauen Würger", der nur mit Blindenhund abgegeben wurde... Äh - wer bewertet heute in der Redaktion meine Auslassungen? Na sdrowje!

  • 8
    6
    Freigeist14
    06.09.2018

    Die "Mutter aller Probleme "? Gut ,das und Horst erklärt ,woher marode Schulen ,eine gescheiterte Maut oder die Abhängigkeit vom Einkommen der Eltern beim sozialen Aufstieg, ihre Ursachen haben . Es kann so einfach sein ,Politik zu machen .

  • 5
    8
    ralf66
    06.09.2018

    Seehofer, hat in Bezug auf Migration in vielen Recht, sein Problem ist nur, er setzt wenig von dem, was er sagt um! Also, Wert gleich Null!!!

  • 6
    9
    Hinterfragt
    06.09.2018

    Danke Horst.
    Eine Bitte noch, pass auf dich auf.
    Irgendwie muss ich gerade an Möllemann, Barschel, ... denken ...



Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
Mehr erfahren Sie hier...