Was Minister Spahn am Corona-Impfplan ändern will

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Wer wann die Immunisierung bekommt, richtet sich wie bisher nach einer Prioritätenliste. Sie nimmt aber auch Rücksicht darauf, dass nun ein drittes Serum zur Verfügung steht.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)

Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 1
    1
    A80
    05.02.2021

    Impfpläne wofür? Wir haben keinen Impfstoff. Ich frage mich: "Wann geht es los?"

  • 2
    0
    Dagospr
    03.02.2021

    Hoffentlich setzt sich der Vorstoss von Mecklenburg Vorpommern durch. Hier hat man die Möglichkeit gefunden das auch Hausärzte in ihren Praxen gegen Corona impfen. Nein sie haben keinen anderen Impfstoff. Hier sind die Verantwortlichen nicht so träge bei Entscheidungen. Das was bisher immer angeführt wurde mit der Lagerung bei minus 70 Grad ist nur bedingt für längere Lagerung. Plötzlich kann der aufgetaute Impfstoff bevor er verdünnt zum Aufziehen auf die Spritze im Kühlschrank bei ca. 5 Grad einige Tage gelagert werden. Also steht ein Spritzen der Hausärzte doch voll im Trend.