Neuschnee auf dem Fichtelberg - spürbar wärmer wird's erst mal nicht

Oberwiesenthal. Die Wetterfrösche machen wenig Hoffnung: An den kühlen Temperaturen wird sich in den kommenden Tagen nichts ändern. "Nach 20 Grad Celsius sieht es nicht aus", sagte am Mittwoch Mario Voigt, diensthabender Meteorologe beim Deutschen Wetterdienst in Leipzig. In der Nacht zum Mittwoch hatte es noch einmal in den oberen Lagen des Erzgebirges geschneit. Von Dienstagabend mit Mittwochnachmittag kamen acht Zentimeter Neuschnee herunter. In den kommenden Tagen kann es auf dem Gipfel weiteren Schnee geben, wenngleich nur wenig. Mit Temperaturen um die sieben Grad ist es in der Region insgesamt deutlich zu kühl für die Jahreszeit. Normal wären jetzt etwa 15 Grad Celsius. (fp)

 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...