Philologenverband hält Rückkehr der Abschlussklassen für verfrüht

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Im Freistaat ist ab Montag Präsenzunterricht für einzelne Klassenstufen geplant. Das stößt weiterhin auf Kritik.


Registrieren und weiterlesen

Lesen Sie einen Monat lang alle Inhalte auf freiepresse.de und im E-Paper. Sie müssen sich dazu nur kostenfrei und unverbindlich registrieren.


Sie sind bereits registriert? 

Das könnte Sie auch interessieren

33 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    2
    Slash140786
    15.01.2021

    @KTtreppil sehe ich auch so. Der Verband legt auch kein schlüssiges Konzept vor, außer die Prüfungen nach hinten zu verschieben. Mich stört das solchen Verbänden immer mehr Gehör geschenkt wird und mehr Expertise unterstellt wird als den Schülern, Eltern und Lehrern die am Ende betroffen sind. Für die Schüler hängt das weitere Leben ein Stück weit von den jetzt getroffenen Entscheidungen ab. Wenn nun jeder das Narrativ wiederholt, das Maßnahmen die seit Wochen keine Zahlen gesenkt haben weiter verschärft und verlängert werden müssen wird es weder differenzierter noch überlegter.

  • 8
    2
    KTreppil
    15.01.2021

    Dann kommen wir aber zwangsläufig zu der Frage der kompletten Wiederholung des Schuljahr. Was aber eigentlich schier organisatorisch kaum machbar ist, wie kürzlich dargelegt wurde. Wann aber sollen denn die Prüfungsvorbereitungen und Prüfungen sonst irgendwann stattfinden, wenn die Schüler ohne Abstriche vorbereitet werden sollen und das Abitur oder der Abschluss vor den regulären (!!!???) Sommerferien erreicht werden soll? Wie soll alles auf- bzw. nachgeholt werden, ohne Abstrichen bei Nebenfächern? Sehr widersprüchliche Einlassungen des Philologenverbandes. Ich meine, wenn man daran festhält, dass dieses Schuljahr gleichwertig abgeschlossen werden kann (und dies in jeder Klassenstufe!), dann muss es spätestens innerhalb der nächsten 4 Wochen los gehen mit Präsenzunterricht. Sonst wird das nix. Wie wird das eigentlich in anderen europäischen Ländern gelöst? Würde mich sehr interessieren. Gibts da innovativere Lösungen, oder ist man auch so systematisch planlos?

  • 17
    10
    Koesser
    15.01.2021

    Sehe ich auch so.
    Alles macht zu, nur die Schulen nicht.