Schneeregen führt zu zahlreichen Unfällen in der Region

Im Raum Chemnitz, Erzgebirge und Mittelsachsen haben sich am Dienstagabend witterungsbedingt vermehrt Unfälle ereignet. Im Vogtland hat das Winterwetter am Nachmittag den Verkehr beeinträchtigt.

In Regen übergehender Schneefall hat am Dienstagabend für Verkehrsbehinderungen in der Region gesorgt. Die Polizeidirektion Chemnitz verzeichnete ein erhöhtes Unfallgeschehen im gesamten Gebiet der Behörde, das neben Chemnitz die Region Mittelsachsen und das Erzgebirge umfasst. Bis zum Abend waren keine Unfälle mit Verletzten bekannt geworden, zumeist handele es sich um Blechschäden, war von der Polizei zu erfahren.

So waren gegen 16 Uhr auf der Buchholzer Straße (B 101) bei Schlettau im Erzgebirge zwei Autos kollidiert. Verletzt wurde niemand. Beide Fahrzeuge mussten abgeschleppt werden. Dazu wurde die B 101 zeitweilig voll gesperrt. Im Erzgebirge hingen an zahlreichen Steigungen Laster fest.

Am Nachmittag hatte heftiger Schneefall im Vogtland zu einem erhöhten Unfallaufkommen geführt, teilt die Polizeidirektion Zwickau mit. Es habe aber hauptsächlich Blechschäden gegeben, teilte ein Sprecher mit. Am Abend hatte sich das Geschehen wieder beruhigt.

Unter anderem kam am Nachmittag ein Bus im Callenberger Ortsteil Meinsdorf von der winterglatten Straße ab. Wie die Polizei berichtet, überfuhr er einen Leitpfosten und prallte gegen einen Baum, der dadurch entwurzelt wurde. Der Bus-Fahrer wurde dabei leicht verletzt. Es entstand Sachschaden von 25.000 Euro. Bei der Bergung des Unfallfahrzeuges war auch die Freiwillige Feuerwehr Callenberg im Einsatz. 

Nach den teils starken Schneefällen im Verlauf des Dienstags wurden die Temperaturen am Abend milder und der Niederschlag ging in Regen über. In der Nacht blieben die Temperaturen auch im Erzgebirge knapp über dem Gefrierpunkt bleiben.

Zudem führt das Winterwetter am Mittwoch zu Straßensperrungen: Die K 7816 zwischen Limbach und Pfaffengrün ist auf nicht absehbare Zeit wegen Schneeverwehungen gesperrt, die S 301 zwischen dem Ortsausgang Bergen und Poppengrün seit dem 6. Januar wegen Schneebruchs. (sane/lasc)

30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Testen Sie die digitale Freie Presse unverbindlich.
Erhalten Sie Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de
(inkl. FP+ und E-Paper). (endet automatisch)
 
30 Tage für 20,99€ 0€ testen
Zugriff auf alle Inhalte auf freiepresse.de und E-Paper. (endet automatisch)
Jetzt 0€ statt 20,99 €
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.