Wochenende wird frühsommerlich

Am Samstag wird der freundlichste Tag.

Chemnitz.

Schnee fiel am Mittwoch noch einmal auf dem Fichtelberg, in Chemnitz herrschten einstellige Temperaturen. Seit Donnerstag sind die Eisheiligen vorbei und "es wird deutlich wärmer", sagt Florian Engelmann vom Deutschen Wetterdienst (DWD) in Leipzig.

Am Freitag seien in der Region Temperaturen bis 18 Grad zu erwarten, dazu viele Wolken mit etwas Sonnenschein. Es bleibe trocken. "Am Samstag wird der freundlichste Tag", so der Meteorologe. Bei Höchsttemperaturen um 22 Grad wird es frühsommerlich mit wenigen Wolken am Himmel. Im Erzgebirge gibt es ein geringes Schauerrisiko. Zum Sonntag wird es trotz Temperaturen um 23 Grad ungemütlicher. Es drohen Schauer und Gewitter. Auch zum Start in die kommende Woche sind zahlreiche Schauer und Gewitter möglich, die Temperaturen pegeln sich bei 20 Grad Celsius ein.

Das Tief Zacharias zieht am Donnerstag ab und macht den Weg frei für ein Zwischenhoch. Zum Sonntag hin nimmt Tiefdruckeinfluss wieder zu.

Der Mai war in Chemnitz bisher deutlich kühler als die Durchschnittswerte der vergangenen Jahre. Das Temperaturmittel liegt in der Stadt für den Monat bei 11,9 Grad Celsius, so Engelmann. In der ersten Monatshälfte wurde ein Mittel von 7,5 Grad erreicht. "Wenn es so kalt weiterginge, wäre es der kälteste Mai seit Beginn der Wetteraufzeichnungen", sagt der Meteorologe, relativiert jedoch: Die zweite Maihälfte sei jahreszeitenbedingt die wärmere. Bisher war der Mai 1991 der kälteste mit einer Durchschnittstemperatur von 8,4 Grad Celsius.

Bewertung des Artikels: Ø 2 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...