Wird "Du" das neue "Sie"?

Ein Linguist aus Sachsen erklärt, warum viele Firmen ihre Kunden neuerdings duzen und was das über unsere Sprache aussagt

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium

Unsere Empfehlung

  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 19,49 €/Monat)
  • Monatlich kündbar
  • Inklusive E-Paper

Standard


  • Unbegrenzt Artikel lesen
    (inkl. FP+ Artikel)
  • Erster Monat 1,00 €
    (danach 7,99 €/Monat)
  • Monatlich kündbar

Sie sind bereits registriert? 

4Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 5
    2
    ralf66
    09.07.2020

    @Hankman, hat es denn überhaupt eine Rechtschreibreform gebraucht?
    Wenn ich z. B. ''daß'' nach dem Komma hernehme, es wurde nach der Regel meistens mit ''ß'' geschrieben heute mit ''ss'' ja nun vereinfacht und erleichtert hat man mit dieser Auswechslung ''ß'' zu ''ss'' nichts, Reform wäre gewesen, ''daß'' oder ''dass'' immer ''das'' zu schreiben!

  • 3
    0
    klapa
    09.07.2020

    Absolute Zustimmung, Malleo.

  • 6
    0
    Malleo
    09.07.2020

    Keine Zustimmung.
    Sie Rindvieh sagt sich nicht so leicht wie du Rindv....

  • 1
    1
    Hankman
    09.07.2020

    Damit das nicht missverstanden wird, was der Professor in seiner letzten Antwort sagt: Die Anrede "Sie" wird immer groß geschrieben. Da gibt es keine Neuregelung. Er meint die Anrede "du". Die wurde früher im Schriftverkehr immer groß geschrieben, in anderen Kontexten immer klein. Seit der Rechtschreibreform hat man im Schriftverkehr die Wahl - die neue Rechtschreibung sieht die generelle Kleinschreibung vor, man darf aber auch bei der alten bleiben. Außerhalb des Schriftverkehrs bleibt es dabei, dass das "du" als Anrede immer klein geschrieben wird. Liest man leider sehr oft falsch. Ein Blick in den Duden schafft Klarheit.