Von Brüchen und Blüte: Unser Spezial zu 75 Jahren "Freie Presse"

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Mit einer ganz besonderen Ausgabe und einem Online-Spezial feiert die "Freie Presse" ihr 75-jähriges Bestehen.

75 Jahre "Freie Presse". Der Geburtstag wird mit einer ganz besonderen Ausgabe gefeiert. Studentinnen und Studenten der Schneeberger Fakultät für Angewandte Kunst haben sich mit historischen Zeitungsseiten der "Freien Presse" auseinandergesetzt. Die Ergebnisse samt kurzer Kommentare der jungen Künstlerinnen und Künstler finden Sie, liebe Leserinnen und Leser, in dieser Ausgabe und bei uns im Netz.

75 Jahre "Freie Presse". Das ist eine Geschichte mit vielen Erlebnissen, aber auch Brüchen in der Biografie. Allen voran die friedliche Revolution 1989/90: Einst SED-Parteizeitung gehört die "Freie Presse" seit dem Vorabend der Wiedervereinigung zur Medien Union in Ludwigshafen. Welche Köpfe die Geschicke des Verlagshauses bestimmten und bestimmen, erfahren Sie im Online-Spezial zum Jubiläum. Die Beiträge sind zusammengenommen Geschichtslesebuch, Porträtband, Sachbuch für Medieninteressierte und eben ein kleiner Kunstkalender.

75 Jahre "Freie Presse". Sie haben eine gemeinsame Klammer, die auch die Zukunft prägen wird: unsere Region hier im Südwesten Sachsens, rings um Chemnitz - Heimat für mehr als eine Million Menschen zwischen Freiberg und Plauen, Rochlitz und Markneukirchen. Das Leben hier bestimmt unsere Arbeit, die längst über das "Zeitungsmachen" hinausgeht. Digital informieren wir Sie zuverlässig und aktuell zu jeder Zeit und an jedem Ort. Mehr als 30.000 Leserinnen und Leser nutzen bereits dieses Angebot.

Liebe Leserinnen und Leser, ich wünsche Ihnen eine interessante Lektüre und bedanke mich für die gemeinsame Zeit gestern, heute und morgen!

Ihr Torsten Kleditzsch, Chefredakteur

Zum Online-Spezial zu 75 Jahren "Freie Presse"

...
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.