EHV Aue besiegt Balingen-Weilstetten

Lößnitz. Handball-Zweitligist EHV Aue hat am Donnerstag für eine kleine Sensation gesorgt und gegen den Tabellenführer zwei weitere Punkte im Kampf um den Klassenerhalt eingefahren. Das Team von Trainer Stephan Swat gewann zu Hause vor 1400 Zuschauern gegen HBW Balingen - Weilstetten 31:26 (17:12) und zeigte dabei eine bärenstarke Leistung.

Aue begann sehr selbstbewusst und führte nach sieben Minuten durch einen Treffer von Benas Petreikis 6:2. Nach knapp 20 Minuten war es Ladislav Brykner, der den EHV 13:7 in Front warf. In der Folgezeit verteidigten die Gastgeber die Führung, kurz vor dem Pausenpfiff stellte Kevin Roch den Halbzeitstand von 17:12 her. "Wir haben bis zu diesem Zeitpunkt gegen den Tabellenführer ein überragendes Spiel abgeliefert, wobei Torwart Erik Töpfer und Ladislav Brykner herausragten. Jetzt müssen wir sehen, ob wir das Durchhalten können", sagte Aues Manager Rüdiger Jurke zur Pause.

Auch nach Wiederanpfiff blieb Aue in der Spur. Kapitän Eric Meinhardt verwandelte einen Siebenmeter zum 20:14 (36.). Eine reichliche Dreiviertelstunde war in der Erzgebirgshalle Lößnitz absolviert, als Sebastian Naumann die Auer Fans jubeln ließ, indem er zum 26:20 traf. Doch dann ging es ans Eingemachte. Der Ligaprimus verkürzte und lag 5 Minuten vor Feierabend nur noch 25:27 hinten. Doch Mindaugas Dumcius sicherte mit dem 31:26 in der 59. Minute den Auer Spielern sowie deren Fans zwei unerwartete Punkte und ein schönes Osterfest. (kbe)

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...