Eispiraten Crimmitschau fahren vierten Sieg in Folge ein

Crimmitschau.

Die Eispiraten Crimmitschau haben in der Deutschen Eishockey Liga 2 (DEL 2) den vierten Sieg in Folge eingefahren. Sie feierten am Sonntagabend im Sachsenderby einen 6:1 (3:0, 1:0, 2:1)-Sieg gegen die Eislöwen Dresden und zogen damit in der Tabelle am Gegner aus der Landeshauptstadt vorbei. Ein Schlüssel zum Erfolg der Eispiraten: Fünf von sechs Toren sind im Powerplay gefallen. Vor den 3601 Zuschauern erwischten die Crimmitschauer einen optimalen Start. Rob Flick (2.), Adrian Grygiel (4.) und Christian Hilbrich (13.) sorgten für eine schnelle 3:0-Führung. Im zweiten Abschnitt erhöhte Dominic Walsh (36.). Carl Hudson (41.) und Christian Hilbrich (56.) schraubten das Ergebnis im letzten Drittel weiter in die Höhe. Torhüter Brett Kilar präsentierte sich bei den wenigen Chancen der Eislöwen, die durch Timo Walther zum Ehrentreffer kamen (46.), als starker Rückhalt. Damit konnten die Crimmitschauer auch im zweiten Spiel unter dem neuen Trainer Daniel Naud drei Punkte erkämpfen und in der Tabelle an den Eislöwen Dresden vorbeiziehen. (hof)

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...