Dynamo-Coach: «Brauchen mindestes zwei bis drei Wochen»

Dresden (dpa) - Trainer Markus Kauczinski vom Fußball-Zweitligisten Dynamo Dresden rechnet mit mindestes zwei Wochen Vorbereitungszeit, um seine Spieler auf eine Fortsetzung der Saison vorbereiten zu können. «Es ist ja noch fraglich, wie es nach dem 20. April weitergeht, ob man dann bereits wieder in Gruppen trainieren kann. Das sind dann ungefähr vier Wochen, in denen wir individuell trainiert und uns gar nicht gesehen haben. Ich denke schon, dass man dann mindestens zwei bis drei Wochen braucht», sagte der 50-Jährige am Donnerstagabend in einem Interview auf dem Youtube-Kanal des Clubs.

Wichtig sei für Kauczinski, dass alle die gleichen Regeln hätten. Die verschärften Ausgangsbeschränkungen aufgrund der Coronavirus-Pandemie in Sachsen gelten vorerst bis zum 20. April. Dynamos Spieler sollen sich daher mithilfe individueller Wochenpläne fit halten, die Kauczinski aus der Ferne kontrolliert. Er weilt bei seiner Familie in Karlsruhe. «Das Mannschaftstraining ersetzt das nicht. Man hat keinen Kontakt, gerade intensive Zweikämpfe oder auch Technik und Taktik fehlen», erklärte der Dynamo-Coach. Das Präsidium der Deutschen-Fußball-Liga (DFL) hatte eine Verlängerung der Spielzeit-Pause bis mindestens zum 30. April empfohlen.


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.