Neuzugang Keita-Ruel sorgt für Fürther Sieg

Ein Doppelpack von Daniel Keita-Ruel hat der SpVgg Greuther Fürth einen Sieg zum Start in die 2. Fußball-Bundesliga beschert. Der Tabellen-15. der vergangenen Saison bezwang den SV Sandhausen mit 3:1 (0:0). Philipp Klingmann (55.) brachte die Gäste in Führung, ehe Neuzugang Keita-Ruel (78., 81./Handelfmeter) die Begegnung drehte. Daniel Steininger schraubte das Ergebnis in der 89. Minute weiter in die Höhe.

Die 8450 Zuschauer erlebten eine an Höhepunkten arme erste Halbzeit. Beide Mannschaften scheuten das große Risiko und setzten auf eine stabile Defensive. Die beste Chance der ersten Halbzeit bot sich den Gästen kurz vor dem Seitenwechsel. Fürths Schlussmann Sascha Burchert parierte aber stark gegen Fabian Schleusener (43.).

Beim Gegentreffer war Burchert dann aber machtlos. Nach einem Ballverlust von Maximilian Wittek traf Klingmann sehenswert aus rund 15 Metern zur Führung der Gäste. Fürth verstärkte nach dem Rückstand die Offensivbemühungen und wurde durch den Doppelpack von Keita-Ruel, der in der vergangenen Saison noch bei Drittligist Fortuna Köln spielte, belohnt.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...