Coronakrise: Lange Pause für Drittligisten

Frankfurt (Main). Die 3. Fußball-Liga unterbricht wegen der Coronavirus-Krise ihren Spielbetrieb zunächst bis 30. April. Darauf einigte sich die Spielleitung mit dem Ausschuss sowie den Vertretern der 20 Drittligisten, zu denen der Chemnitzer FC und der FSV Zwickau gehören, im Rahmen einer außerordentlichen Managertagung am Montag. "Der festgelegte Zeitraum orientiert sich an den aktuell vorliegenden behördlichen Anordnungen. Betroffen sind die Spieltage 30 bis 35 ", teilte der DFB nach dem Meeting mit, bei der Vertreter aller 20 Drittligaclubs per Video zugeschaltet waren. (fp)


Einen Monat für
nur 1€ testen.
Verlässliche Informationen sind jetzt besonders wichtig. Sichern Sie sich hier den vollen Zugriff auf freiepresse.de und alle FP+ Artikel.

JETZT 1€-TESTMONAT STARTEN 
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.