FSV Zwickau verliert in München

München. Keine Punkte für den FSV Zwickau: Die Westsachsen haben ihr Ligaspiel am Samstag beim TSV 1860 München mit 0:2 verloren. 

Trotz mutigen Beginns nach der Protestaktion beider Teams nach dem Anpfiff, geriet die Mannschaft von Trainer Joe Enochs im Stadion an der Grünwalder Straße schon früh in Rückstand. Stefan Lex überwand Torhüter Johannes Brinkies in der 16. Minute. Eine Viertelstunde später erhöhten die Hausherren auf 2:0. Philipp Steinhart verwandelte einen Elfmeter, nachdem der Ball FSV-Spieler Julius Reinhardt an den ausgestreckten Arm gesprungen war. Joe Enochs reagierte und brachte wenige Minuten später Morris Schröter für Mike Könnecke. 

Nach dem Seitenwechsel konnte sich der FSV Zwickau zwar steigern, ein Tor gelang den Gästen aber nicht mehr. Damit haben die Westsachsen nach 17 Spielen weiter 19 Punkte auf dem Konto. 

 

Bewertung des Artikels: Ø 5 Sterne bei 1 Bewertung
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...