Wie vor 30 Jahren die DDR-Oberliga starb

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Vor drei Jahrzehnten wurde die DDR-Fußball-Oberliga beerdigt. Die letzte Saison hatte es in sich: Es war ein Hauen und Stechen um den Einzug in die Bundesliga. Es war auch ein Blitzumbruch in allen Bereichen mit vielen Schattenseiten. Das Erbe ist bescheiden.

Mit wenigen Klicks weiterlesen

Premium


  • 1 Monat kostenlos
  • Testmonat endet automatisch
  • E-Paper schon am Vorabend
  • Unbegrenzt Artikel lesen und hören
    (inkl. FP+)
Sie sind bereits registriert? 

22 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.

  • 2
    1
    Nixnuzz
    09.08.2020

    ...und dann kam Rainer Calmund....

  • 6
    0
    lax123
    09.08.2020

    Interessanter Artikel.
    Es fallen Parallelen zur Wirtschaft und Gesellschaft auf. Blicken wir den Tatsachen ins Auge - der Osten ist nach wie vor abgehängt. Irgendwie vermisse ich die gute alte Zeit, jeder hatte Arbeit und der gesellschaftliche Zusammenhalt war ganz anders. Trotz aller Nachteile und Repressalien damals war es irgendwie schön.