Chemnitzer FC verliert Test gegen Halle 2:4

Chemnitz.

Fußball-Regionalligist Chemnitzer FC hat  am Samstag ein Testspiel gegen den aktuellen Tabellenvierten der 3. Liga, den Halleschen FC, 2:4 (1:1) verloren. In der Partie, die unter Ausschluss der Öffentlichkeit im Stadion Beyerstraße in Chemnitz ausgetragen wurde, gingen die Himmelblauen nach einer knappen Viertelstunde durch Rafael Garcia 1:0 in Front, Halle glich durch Mathias Fetsch vor der Pause aus. Fetsch war es auch, der den HFC in der 74. Minute 2:1 nach vorn brachte, Ioannis Karsanidis erzielte in der 78. Minute das 2:2. In der Schlussphase waren es dann Maxim Pronichev und erneut Fetsch, die den Endstand herstellten. Der CFC brachte 22 Spieler zum Einsatz, in der Pause wurde komplett durchgewechselt.

"Nachdem wir in dieser Woche wegen des Wetters kaum auf Rasen trainieren konnten, war der Auftritt  meiner Mannschaft in Ordnung. Wir haben uns in meinen Augen vernünftig präsentiert, wobei mir auch klar ist, dass nach zwei Wochen Training im spielerischen Bereich noch nicht alles laufen kann. Ich bin mit dem Test zufrieden", sagte CFC-Cheftrainer David Bergner. Am Montagfrüh bricht der Tross des Regionalligisten zeitig Richtung Berlin auf, um gegen Mittag ins Trainingslager in die Türkei zu fliegen. "Wir nehmen 22 Spieler mit, Fabian Müller wird zu Hause bleiben", kündigte Bergner an. (kbe) 

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.



    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...