Crashers gewinnen Derby in Dresden

Eishockey-Regionalliga: Chemnitzer mit zwei Gesichtern

Eishockey-Regionalligist Chemnitz Crashers hat sich schnell von der heftigen Derby-Pleite erholt. Eine Woche nach dem 1:6 in eigener Halle gegen Schönheide reisten die Chemnitzer zum nächsten Derby nach Dresden. Beim dortigen ESC gelang der Mannschaft von Tobias Rentzsch am Samstag ein 5:3 (2:0, 1:3, 2:0)-Erfolg.

Dabei bekamen die etwa 50 mitgereisten Chemnitzer Fans drei völlig unterschiedliche Drittel zu sehen. Die Crashers starteten gut in die Partie und führten schnell mit 2:0. "Wir haben den Gegner gar nicht ins Spiel kommen lassen", sagt Rentzsch. Das sollte sich im zweiten Drittel ändern. "Da gab es einen Knacks. Wir haben unnötige Zeitstrafen kassiert und unsicher agiert." Binnen drei Minuten glichen die Dresdner zum 2:2 aus. Nach je einem weiteren Treffer auf beiden Seiten ging es mit einem 3:3 in die Pause. Im letzten Drittel hatten die Crashers den längeren Atem. In den vier letzten Spielminuten gelangen Torsten Hofmann und Kenneth Hirsch die Treffer zum Erfolg. "Am Ende haben wir den Sieg etwas mehr gewollt als der Gegner", meinte Rentzsch. Die weiteren Tore erzielten Sebastian Kneuse, Jiri Charousek und erneut Kenneth Hirsch.

Die Chemnitzer verteidigten den vierten Platz in der Tabelle, der nach Ende der Hauptrunde im Februar zur Teilnahme an der Meisterschaftsrunde berechtigen würde. In dieser treffen die besten vier Teams aus der Regionalliga Ost auf die vier Top-Teams der Regionalliga Nord. Dort stehen derzeit Mannschaften unter anderem aus Hamburg, Salzgitter und aus der Nähe von Bremerhaven an der Spitze. Kommt es zum Aufeinandertreffen mit diesen Teams, würden den Crashers weite Auswärtsfahrten bevorstehen.

Kommenden Samstag müssen die Sachsen erst einmal überhaupt nicht reisen. Dann steht das nächste Heimspiel an. Ab 17 Uhr ist die Mannschaft der Berlin Blues zu Gast in der Halle im Küchwald. Verzichten muss der Trainer dabei erneut auf Jannik Seidel, der nach einer Matchstrafe gegen Schönheide für vier Spiele gesperrt wurde.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...