Crusaders spielen verkürzte Saison

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

Pandemiebedingt blieb auch bei den American-Football-Spielern für lange Zeit das Leder-Ei im Schrank. Jetzt kann aber wieder trainiert werden, und auch Wettbewerbe sollen stattfinden. Im Herbst ist eine verkürzte Runde der Oberliga geplant, bei der die Crusaders aus Chemnitz antreten werden. Jede Mannschaft trägt dabei je ein Spiel gegen jedes andere Team aus, sodass sich letztlich zwei Heimspiele und zwei Auswärtsspiele ergeben. Neben den Chemnitzern sind in der Oberliga auch die Vogtland Rebels (Spieltermin am 11. September in Chemnitz), die Radebeul Suburbian Foxes (26. September in Radebeul), die Wernigerode Mountain Tigers (9. Oktober in Chemnitz) sowie die Leipzig Hawks (16. Oktober in Leipzig) vertreten. Die Termine und der Ablauf der Spiele sind dabei noch nicht ganz sicher, teilten die Crusaders mit. Denn ob zum Beispiel Fans dabei sein dürfen, hängt von den jeweils geltenden Verordnungen der Kommunen und des Landes ab. (tre)

Neu auf freiepresse.de
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.