Grundschüler ermitteln Hockey-Pokalsieger

Zum zweiten Mal ist am Sonntag ein Hockey-Turnier für Grundschulen ausgetragen worden. 26 Mannschaften der Klassenstufen eins und zwei - insgesamt also etwa 120 Kinder - kämpften in der Sporthalle des Terra-Nova-Campus um den Pokal der Stadt Chemnitz. Darunter waren auch zwei Vertretungen des Chemnitzer Schulmodells (Foto). Die Sieger wurden in zwei Leistungsklassen ermittelt: Bei den Jungen setzten sich die Einsiedler Grundschule und die Rudolfschule durch, bei den Mädchen die Neruda-Schule und die BIP-Kreativitätsgrundschule, berichtet Stephan Lippmann vom ausrichtenden Chemnitzer Postsportverein. Ihm zufolge war das Turnier das größte für Grundschulen in Sachsen. Am Rande konnten sich die Kinder bei spaßbetonten Disziplinen wie Sackhüpfen oder Eierwerfen austoben.

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...