Kämpfer aus vielen Nationen im Ring

Schon gehört?
Sie können sich Ihre Nachrichten jetzt auch vorlesen lassen. Klicken Sie dazu einfach auf das Play-Symbol in einem beliebigen Artikel oder fügen Sie den Beitrag über das Plus-Symbol Ihrer persönlichen Wiedergabeliste hinzu und hören Sie ihn später an.
Artikel anhören:

In der Schloßteichhalle fliegen am Wochenende die Fäuste. Dort findet das Internationale Chemnitzer Boxturnier (ICBT) statt. Bei der 29. Auflage werden wieder Kämpfer von den Chemnitzer Partnerstädten wie Lodz, Tampere oder Düsseldorf sowie Boxer aus nationalen und internationalen Vereinen erwartet. "Die Teilnehmerzahl steht noch nicht hundertprozentig fest. Das hat vor allem mit Corona zu tun", sagte Olaf Leib, Landestrainer und Präsident des Sächsischen Boxverbandes. Geboxt wird in den Altersklassen Jugend, Junioren und Elite. Auch einige weibliche Faustkämpferinnen werden in den Ring steigen. Die Sachsenauswahl hat zuletzt viermal hintereinander das Turnier gewonnen. "Auch diesmal rechnen wir uns Chancen auf einen Sieg aus, obwohl wir noch nicht genau wissen, wie stark die anderen Teams sein werden", so Leib. (bew)

Zeitplan: Freitag, 18 Uhr: Viertelfinale; Samstag, 14 Uhr: Halbfinale; Sonntag, 9:30 Uhr: Finals.

Das könnte Sie auch interessieren
00 Kommentare

Die Diskussion wurde geschlossen.