"Mausetoter" HVC kämpft sich ins Spiel zurück

3. Handball-Bundesliga: Chemnitzerinnen siegen erstmals in fremder Halle

Nach dem Punktgewinn in eigener Halle am ersten Dezemberwochenende konnten die Handballerinnen des HV Chemnitz am Samstag nachlegen: Bei der TSG Ober Eschbach gelang ihnen mit dem 26:23 der erste Auswärtssieg der Saison. Mit nun 5:15 Punkten haben sich die Chemnitzerinnen eine gute Ausgangsposition für die kommenden schweren Spiele gegen direkte Abstiegskonkurrenten geschaffen. Am nächsten Wochenende geht es daheim gegen den Tabellenletzten aus Weiterstadt, zwei Tage vor Heiligabend hat der HVC erneut Heimrecht, wenn es gegen den Thüringer HC II geht, der ebenfalls im Tabellenkeller feststeckt.

"Dass wir gerade jetzt neben den guten Leistungen auch Ergebnisse liefern, ist natürlich perfekt", sagte HVC-Trainer Robert Flämmich. "Wir haben bis Weihnachten die Chance, uns dort unten ein wenig Luft zu verschaffen - das ist auch unser Ziel." In Bad Homburg - dort trägt die TSG Ober Eschbach ihre Spiele aus - erlebte Flämmich 60 kuriose Minuten, wie er sagt. "Wir waren über die gesamte Spielzeit die bessere Mannschaft, haben das bis 25 Minuten vor dem Ende aber einfach nicht auf die Anzeigetafel bekommen, weil wir zu viele Chancen nicht genutzt haben." Zur Halbzeitpause lagen die Gastgeberinnen mit 15:10 vorn, fünf Minuten später mit 17:10. "Ergebnistechnisch waren wir dort eigentlich mausetot", sagt Flämmich. "Das Kuriose war aber, dass ich selbst in dieser Phase nie daran gezweifelt habe, dass wir das Spiel gewinnen können. Und das habe ich den Mädels auch gesagt."

Und so sollte es dann auch kommen: Innerhalb von 15 Minuten holten die Chemnitzerinnen Tor um Tor auf, glichen schließlich zum 22:22 aus. In der Schlussphase drehten sie das Spiel komplett und gingen mit 26:23 als jubelnde Sieger vom Parkett. "An der Freude der Mannschaft konnte man sehen, was das für eine Erlösung war", sagte der Trainer. Beste Werferinnen seines Teams waren Sommer-Neuzugang Jana Foksova (6 Treffer) und Anja Schulze (5).

Bewertung des Artikels: Noch keine Bewertungen abgegeben
0Kommentare
Um zu kommentieren, müssen Sie angemeldet und Inhaber eines Abonnements sein.

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus. An alle Adblocker

    Bitte schalten Sie ihren AdBlocker aus.
    Mehr erfahren Sie hier...